Der Monitor im Eingangsbereich des Supermarktes

von Dr. Sebastian Ertel

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen? Immer mehr Supermärkte haben in ihrem Eingangsbereich einen beeindruckend großen Monitor an die Decke montiert auf dem meistens die eintretenden Kunden, aber vereinzelt auch die verschiedenen Bereiche der Verkaufsfläche abwechselnd gezeigt werden.

Haben Sie sich auch schon mal über den Zweck dieser Maßnahme Gedanken gemacht?

Der primäre Zweck ist der Hinweis an den Kunden: Achtung wir haben eine Videoüberwachung im Einsatz. Dadurch soll der Kunde entsprechend informiert werden, sollte er die kleinen Hinweisschilder nach DIN 33450, die oft auf Fußhöhe der Automatiktür angebracht sind, nicht wahrnehmen. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist zudem die Warnung potentieller Straftäter.

Datenschutzrechtlich zulässig?

Entscheidend ist, was über die Monitore angezeigt wird:

  • Bilder von der Fleischtheke sind vielleicht nützlich, um abzuschätzen, wie lange man in der Schlange anstehen muss ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK