Bedenken gegen Online-Kurse von Unis

3. Dezember 2015

So genannte MOOCs, massive open online courses, werden inzwischen auch von deutschen Universitäten, wie beispielsweise der LMU München, angeboten. Insbesondere unter datenschutzrechtlicher Sich begegnen sie jedoch erheblichen Bedenken, wie Recherchen von NDR, Süddeutscher Zeitung und des SRF jetzt gezeigt haben.

In diesen Online-Kursen können Studenten aus der ganzen Welt an Vorlesungen renommierter Professoren teilnehmen, die für sie mit Videos attraktiv aufbereitet werden und die Möglichkeit vorsehen, sich mit den Dozenten und anderen Studenten auszutauschen. Bei der LMU München werden die Inhalte dieser Kurse durch das kalifornische Start-up Coursera vorbereitet, dem Weltmarktführer auf diesem Gebiet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK