Daumen an Leiter verloren, durch Zeh ersetzt - Produkthaftung?

Beim Leiterfall quetschte sich der Kläger im Sturm den Daumen ab. Diesen ersetzte ein Arzt durch einen ihm ampu­tierten Zeh. Ob der Zeh­verlust als sekun­därer Schaden von der Produkt­haftung gedeckt ist, klärte am 20. November 2015 in Green v. Wing Enterprises Inc. das Bundesgericht für Maryland wie folgt:In Maryland, a plaintiff must satisfy the following five elements to establish a negligent misrepresentation claim:(1) the defendant, owing a duty of care to the plaintiff, negligently asserts a false statement;(2) the defendant intends that his statement will be acted upon by the plaintiff;(3) the defendant has knowledge that the plaintiff will probably rely on the stateme ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK