Filesharing - auch Filme mit guten Romanvorlagen wie "Am grünen Rand der Welt" finden den Weg in die Netze

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH angebliches Filesharing an dem Film Am grünen Rand der Welt ab.


Am grünen Rand der Welt (Originaltitel: Far from the Madding Crowd) ist ein Film des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg aus dem Jahr 2015.

Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Thomas Hardy. Bereits 1967 hatte es mit Die Herrin von Thornhill eine Verfilmung der literarischen Vorlage gegeben.

Die Handlung in groben Zügen:
Im England Königin Victorias wird die unabhängige und eigensinnige Gutsbesitzerin Bathsheba Everdene von drei sehr verschiedenen Männern umworben: Gabriel Oaks, ein Schafbauer, der durch seinen unerfahrenen Hund seine Schafherde verliert und dadurch verarmt, Francis Troy, ein unverantwortlicher Sergeant, und William Boldwood, ein wohlhabender Gutsbesitzer. (Quelle: wikipedia)

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " Am grünen Rand der Welt“ in Filesharing-Netzwerken.


Die abgemahnten Anschlussinhaber sollen den Film Am grünen Rand der Welt innerhalb eines peer-to-peer-Netzwerks (p2p) anderen Nutzern zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht haben.


Die öffentliche Zugänglichmachung erfolgte illegal, da die Rechteinhaberin Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH des Films Am grünen Rand der Welt die hierfür notwendige Einwilligung nicht gegeben haben.


Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte machen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK