Rechtmäßigkeit einer verhaltensbedingten Kündigung

Häufig müssen sich die Arbeitsgerichte mit der Frage befassen, welche Anforderungen an die Rechtmäßigkeit einer verhaltensbedingten Kündigung zu stellen sind. Mit dieser Frage befasst sich auch eine aktuelle Entscheidung des LAG Mainz. Im entschiedenen Fall war die Klägerin als Leiterin bei dem beklagten Arbeitgeber tätig. Die Klägerin bestritt die Rechtmäßigkeit einer fristlosen, hilfsweise fristgerechten Kündigung, die der Arbeitgeber anlässlich einer Überprüfung des Arbeitszeitkontos der Klägerin ausgesprochen hatte. Der Arbeitgeber warf der Klägerin in der Kündigung sogenannten Arbeitszeitbetrug vor ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK