Microsoft zieht in die Deutsche Cloud

Nicht erst seit dem Safe Harbor-Urteil des EuGH registrieren IT-Unternehmen eine zunehmende Nachfrage datenschutzsensibler Kunden von Cloud-Diensten. Microsoft hat nun ein Angebot vorgestellt, bei dem die Daten europäischer Kunden treuhänderisch auf Telekom-Servern in deutschen Rechenzentren gespeichert werden sollen.

Microsoft stellte am 11. November ihr neues Angebot in Berlin vor. Daten sollen nur in zwei Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt/Main gespeichert werden. Verwaltet werden diese von T-Systems, die als „Datentreuhänder“ fungiert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK