Ein geschäftiger Freitag

von Carl Christian Müller

Es ist Freitag und noch nicht einmal 11:00 Uhr. Hinter mir liegen bereits vier Gerichtstermine.

Zuerst stand ein Ordnungswidrigkeitenverfahren an. Die Behörde hatte sich außergerichtlich nicht bereit gezeigt, meinen Mandanten von der Verhängung eines Fahrverbotes zu verschonen. Das Gericht hatte nun ein Einsehen und mein Mandant muß seinen Führerschein nicht abgeben.

Es folgte ein weiteres Ordnungswidrigkeitenverfahren. Auch hier hatte sich die Behörde außergerichtlich uneinsichtig gezeigt und auch auf die umfassend vorgetragenen Einwendungen meines Mandanten einen Bußgeldbescheid für die einzig richtige Lösung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK