Die perfekte Word-Vorlage für das „digitale Briefpapier“

von Ralf Zosel

Der Text erschien zuerst in "Infobrief Spezial MkG • Mit kollegialen Grüßen" Ausgabe 3 Nov. 2015, S. 7 - PDF - Abo bei DeutscherAnwaltVerlag

Bekommt der Mandant vom Anwalt Post, sollte – unabhängig vom Inhalt – jedenfalls die Form des Schriftstücks professionellen Ansprüchen genügen. Von daher empfiehlt es sich, einen Grafiker mit dem Layout des Briefpapiers zu beauftragen und eine Druckerei mit der Erstellung.

Immer öfter werden Briefe aber gar nicht mehr per Post, sondern elektronisch verschickt. Dann stellt sich die Frage, wie man einen Brief in guter Qualität als PDF hinbekommt.

Sie können den Brief ausdrucken, unterschreiben und dann einscannen. Das ist etwas umständlich. Üblich ist es deshalb, die Briefpapier-Vorlage des Grafikers in Word nachzubauen. Das ist aber gar nicht so einfach und in vielen Fällen unmöglich, weil Word beispielsweise mit Schriften lange nicht so flexibel umgehen kann wie ein Grafikprogramm.

Statt nun die Kreativität des Grafikers von vornherein einzuschränken oder sich mit Qualitätsverlusten zufriedenzugeben, gibt es einen Weg, jede Grafiker-Vorlage zu 100 % in Word zu integrieren. Zum Erstellen der Formatvorlage benötigen Sie mit Microsoft Word für Windows die Briefpapier-Vorlage in einem geeigneten Grafikformat (z. B. JPG oder PNG), mit Word für Mac (Apple) funktioniert auch das PDF-Format.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen der Word-Formatvorlage
  1. Datei > Neues Dokument

  2. Einfügen > Kopfzeile > Kopfzeile bearbeiten

  3. PNG- bzw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK