Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung – Demonstration vor dem Bundestag

Die Initiative „Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung“ hat für den 18. November zu einer Demonstration vor dem Bundestag aufgerufen. Es geht um die „Totalüberwachung“, die insbesondere amerikanischen und britischen Geheimdiensten angelastet wird. Möglichst viele Anwälte sollen in ihren Anwaltsroben erscheinen und dem Protest auch optisch Nachdruck zu verleihen.

Die Initiative um den Anwalt Oliver Pragal und Anwältin Sabine U. Marx erhält nicht nur in Anwaltskreisen großen Zuspruch, auch Notare, Richter und Professoren sind unter den bald 5000 Unterzeichnern der „Hamburger Erklärung gegen Totalüberwachung“. Spontan haben Berliner Anwälte ihre Unterstützung avisiert. Anwalt Pragel weist darauf hin, dass die Initiative „Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung“ in einem offenen Brief an den US-Botschafter Aufklärung zu den Abhörpraktiken der US-Geheimdienste verlangt habe, allerdings keinerlei Antwort bekommen habe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK