Anwalt kauft seine erste Robe, bewertet Produkt und Service

Es weihnachtet sehr …
Eine außergewöhnliche Bewertung erreichte uns per E-Mail. Sie sprengt die Grenzen unseres Bewertungssystems, also veröffentlichen wir sie hier in unserem Roben-Blog.

Außergewöhnlich ist diese Bewertung nicht, weil sie uns und unsere Anwaltsrobe ELITE lobt (das sind wir gewohnt), lesen Sie hier … Diese Bewertung ist einfach außergewöhnlich pfiffig und sympathisch geschrieben:

Sehr geehrter Herr Natterer,

so, die Robe ist tatsächlich schon am Dienstag hier gewesen: Herzlichen Dank für die schnelle Lieferung, die aber wirklich nicht so eilig gewesen wäre; von mir aus hätten Sie ruhig noch wegen des Namensschildchens warten und dann alles gemeinsam versenden können. Na ja, das Schildchen muss wohl nicht unbedingt per Paket versandt werden; der „Portoschaden“ dürfte sich demnach vermutlich in Grenzen halten. Jedenfalls vielen Dank !

Am Wochenende habe ich das gute Stück dann mal zur fachkundigen Begutachtung durch meine Freundin mitgenommen (letztere wird dann wohl irgendwann ab März, wenn sie mit dem Referendariat fertig ist, ihre erste Richterinnen-Robe bei Ihnen bestellen, nachdem sie mir gerade von ihrer letzten Ausbildungsstation beim OLG erzählt hatte, dass die Kollegen, deren Roben zum Großteil wohl von XXXXXX stammten, in diesen „nicht sehr elegant“ aussähen !). Das Urteil lautete einstimmig: „Muss nix dran gemacht werden!“ Vor allem die Schultern sollen sehr gut sitzen, was ich natürlich prima finde, weil sich da mit vertretbaren Kosten wohl auch nichts mehr dran hätte ändern lassen. Insofern werde ich gleich also endlich feierlich das Etikett abschneiden und diese Robe damit auch „mental“ als meine eigene betrachten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK