BGH: Auch gegenüber einer KFZ-Kaskoversicherung kann ein Anspruch auf Ersatz von fiktiven(!) höheren Reparaturkosten einer markengebundener Fachwerkstatt bestehen.

Geschrieben von Rechtsanwältin Reubel am 11. November 2015.

Bei Ansprüchen des Geschädigten gegenüber der gegnerischen KFZ-Haftpflichtversicherung ist die Rechtsprechung seit einiger Zeit, unter den entsprechenden Voraussetzungen, klar: man erhält auch fiktiv die Reparaturkosten einer markengebundenen Fachwerkstatt.

Nun entschied der Bundesgerichtshof mit heutigem Urteil, dass dies auch für Ansprüche des Geschädigten gegenüber seiner eigenen Kaskoversicherung geltend kann ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK