Keine Überraschung, aber keine Drohung im #NSU-Prozeß

von Carsten R. Hoenig

Medienberichte zufolge will Frau Zschäpe sich doch noch - über ihren (neuen) Verteidiger - zu den Anklagevorwürfen einlassen. Das scheint mir - als Außenstehender und soweit ich das Verfahren verfolgt habe - nun keine große überraschende Entwicklung zu sein.

Bemerkenswert in der heutigen Agenturmeldung (zitiert aus der Zeit Online) ist allerdings das folgende Zitat:

Zschäpe hatte gegenüber dem Richter bereits mehrfach angekündigt, aussagen zu wollen. Ihre Anwälte hatten ihr davon abgeraten und laut Zschäpe mit der Niederlegung ihres Mandates gedroht, sollte sie sich zu den Vorwürfen äußern ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK