Smart Energy – Digitalisierung der Energiebranche im Fokus

6. November 2015

Energiewirtschaft

Der Energiemarkt erlebt einen epochalen Wandel, der buchstäblich keinen Stein auf dem anderen lässt. CMS veranstaltet einen Workshop zum Thema Smart Energy.

Smart Energy, Digitalisierung der Energiewende, Energy 2.0 – die Schlagworte, mit denen die Energiezukunft beschworen wird, sind genauso vielschichtig wie die Themen, die hierunter diskutiert werden. Die von den Erneuerbaren Energien ausgelöste Revolution wird durch die Transformation des Marktes in eine neue Dimension gehoben.

Mit der Zeit gehen – für viele Unternehmen schwierig

Die großen Energieversorger, vor 5 Jahren noch Schwergewichte im Dax, sind nur noch Unternehmen unter vielen. Die traditionellen Geschäftsmodelle der Versorger auf allen Stufen, lange Zeit als absolut krisensicher und zukunftsfähig wahrgenommen, sind mit einem Mal, wenn nicht Makulatur dann doch zumindest ganz grundlegend, in Frage gestellt.

Der Netzbereich, seit Beginn der Regulierung als eher gestrig und konservativ angesehen, ist und bleibt möglicherweise die einzige Wertschöpfungsstufe des klassischen Energiegeschäfts, die den Wechsel in die neue Zeit ohne größere Blessuren übersteht.

Unternehmensgröße, ehedem Ausweis erfolgreicher Marktpenetration, wird zunehmend zum Risiko in Zeiten, in denen Veränderungen ohne deutliche Vorankündigung bewältigt werden müssen. Auch traditionelle Unternehmenskulturen, die eher auf bewahren denn auf ändern ausgelegt sind, erweisen sich immer mehr als Pferdefuß für erfolgreiches Agieren in dem neuen Umfeld ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK