„ControlExpert wird künftig AZT-Lackindex nicht mehr kürzen“

AUTOHAUSonline informiert, dass der Versicherer-Dienstleister ControlExpert zukünftig auf Rechnungs-Kürzungen der K+L-Betriebe – AZT-Lackindex „auf 100 Prozent“ – verzichten werde. „Altfälle“ würden nachreguliert.

Über Hintergründe zum Sinneswandel wurden keine Aussagen gemacht. Daher darf hierzu wild spekuliert werden. Infrage kämen zu hohe Rechtsverfolgungs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK