Akteneinsicht für den Zeugenbeistand

von Rechtsanwalt Kujus

Kürzlich wurde ich in einer umfangreicheren Betäubungsmittel-Strafsache als Zeugenbeistand nach § 68b StPO beigeordnet. Das Verfahren könnte gut den Plot von mehreren Hollywood-Blockbustern füllen.

Demnächst steht die Verhandlung an, und mein Mandant möchte als Zeuge aussagen. So weit, so gut. Allerdings besteht die Gefahr, dass er sich durch seine Aussage selbst belasten könnte. In diesem Fall kann er nicht zu einer Aussage gezwungen werden (§ 55 StPO). Da man vorher nicht wissen kann, welche Aussage eventuell gefährlich sein könnte, wurde Akteneinsicht bei Gericht beantragt.

Problem an der Sache: Dem Zeugenbeistand steht nach der derzeit noch vorherrschenden Ansicht kein (!) Recht zur Akteneinsicht zu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK