Strafverfolger verurteilt

Strafverfolger verurteilt

Das Bundesgericht hat die Verurteilung eines ehemaligen stellvertretenden Bundesanwalts bestätigt (Verletzung fremder Gebietshoheit nach Art. 299 Abs. 1 StGB und Amtsmissbrauch nach Art. 312 StGB; BGer 6B_1169/2014 vom 06.10.2015).

Vor Bundesgericht machte er u.a. geltend, er habe nicht gewusst, dass nicht auf eigene Faust in Uruguay ermitteln dürfe, zumal ihm ähnliche Handlungen der Bundesanwaltschaft bekannt seien (!). Das Bundesgericht hat wenig Verständnis:

Au moment des faits le recourant était titulaire du brevet d’avocat et procureur fédéral suppléant. Dans son domaine d’activité, il n’est pas plausible qu’il ait ignoré en 2009 la jurisprudence publiée aux ATF 109 IV 156 consid. 1 p. 157, dont il ressort que les missions diplomatiques et leurs locaux font partie intégrante du territoire de l’Etat accréditaire et ne bénéficient pas de l’extraterritorialité ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK