Schadensersatz für entgangenen Vorstandsposten ist Arbeitslohn!

ARBEITSRECHT >> URTEILE >> VERGÜTUNG

Schadensersatz für entgangenen Vorstandsposten ist Arbeitslohn!

Auch ohne vorherigen Vertragsschluss ist ein von Dritten gezahlter Schadensersatz für entgangenen Arbeitslohn (hier: entgangener Vorstandsposten) steuerpflichtig. Es kann zur Vermeidung von Zufälligkeiten bei der Besteuerung bei der Anwendung des § 24 Nr. 1a EStG nicht darauf ankommen, ob im Zeitpunkt des schadenstiftenden Ereignisses ein Vertrag bereits abgeschlossen war, der aufgrund des Ereignisses nicht mehr fortgesetzt werden kann, oder ob der Vertrag noch nicht abgeschlossen war und infolge der Schädigung der Vertrags ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK