Markenrecherche – Alles Wichtige & Tipps im Überblick

von Niklas Plutte

Muss man vor Markenanmeldungen eine Markenrecherche durchführen? Reicht es, bei Google & im DPMA Register nach identischen Marken zu suchen? Was bringt eine Markenrecherche nach Eintragung der eigenen Marke? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Übersicht

Warum sollte man eine Markenrecherche durchführen?
Was risikiert man bei oberflächlicher oder unterbliebener Recherche?
Rechtliche Unsicherheit: Widerspruch gegen Marke hemmt Investitionen
Wann besteht Kollisionsgefahr mit bereits eingetragenen Marken?
Unsere Tipps, wie eine Markenrecherche ablaufen sollte

Warum sollte man eine Markenrecherche durchführen?

Eine Markenrecherche ist aus mehreren Gründen wichtig. Im Vorfeld einer Markenanmeldung zeigt sie, ob die geplante Marke Gefahr läuft, bestehende ältere Marken oder Unternehmenskennzeichen zu verletzen.

Aber auch nach erfolgter Markenanmeldung ist eine Markenrecherche bzw. laufende Markenüberwachung notwendig, um einer möglichen Verwässerung durch später angemeldete ähnliche oder identische Marken entgegenzutreten.

Machen Sie sich bewusst, dass die Anmeldung einer Marke nur der erste Schritt ist. Im Anschluss gilt es, den Bestand und die Wirkkraft der Marke dauerhaft abzusichern. Eine Markenregistrierung, bei der nicht verhindert wird, dass Dritte identische oder ähnliche Marken für Produkte innerhalb des eigenen Leistungsbereichs nutzen, verfehlt daher ihren Zweck, da es für Kunden und Interessenten schwer wird, nachzuvollziehen, aus welchem Unternehmen die jeweils betroffenen Produkte stammen. Das hat ganz praktische Folgen: Marketingaufwand verpufft, die Wirkung Ihrer Marke wird beliebig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK