Kinox.to beim Landgericht Leipzig

von Carsten R. Hoenig

Am heutigen Freitag startete im sächsischen Leipzig der erste Prozess gegen einen mutmaßlichen Mitbetreiber von Kinox.to.

Themen der Anklage, die von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden geführt wird, sind:

  • Gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung (§ 108a UrhG) in mehr als 767.000 Fällen
  • Nötigung (§ 240 StGB)
  • Computersabotage (§ 303b StGB)
  • Steuerhinterziehung (§ 370 AO)

Nicht angeklagt ist eine Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung (§ 129 StGB); dieser Tatvorwurf spielte auch eher nur für das Ermittlungsverfahren eine tragende Rolle, weil sich daraus einige bedeut ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK