Reisetagebücher mit Karten: Vorsicht, Urheberrecht!

von Martin Steiger

Wer auf Reisen geht, informiert Freunde und Bekannte gerne mit einem Reisetagebuch im Internet – und verwendet dafür häufig Kartendarstellungen. Solche Kartendarstellungen sind beispielsweise via Google Images einfach zu finden, können aber urheberrechtlich geschützt sein. In der Folge drohen Abmahnungen aus Deutschland mit unangenehmen Kostenfolgen …

Abgemahnt wird beispielsweise die mutmasslich rechtswidrige Verwendung von Kartendarstellungen der Websites «welt-atlas.de» und «RB-Deskkart». Immerhin sind Weltkarten und andere Kartendarstellungen auch in Deutschland nicht in jedem Fall urheberrechtlich geschützt, so dass sich entsprechende rechtliche Abklärungen lohnen können. In keinem Fall sollte man solche Abmahnungen ignorieren oder davon ausgehen, es genüge, die abgemahnten Kartendarstellungen zu löschen und sich danach per E-Mail bei der Gegenseite zu entschuldigen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK