Prüfungswissen: Abrechnung nach Gutachten bei Verkehrsunfällen

Hinweis: Einführung zu der Entscheidungsbesprechung: Verweis auf Reparatur in freier Fachwerkstatt (BGH, Urteil vom 28.04.2015 – VI ZR 267/14) Die Entscheidungsbesprechung wird heute mittag veröffentlicht.

Prüfungswissen: Abrechnung nach Gutachten bei Verkehrsunfällen

Es stellt sich häufig die Frage, ob der Geschädigte die Reparaturkosten nach Gutachten dann in voller Höhe abzüglich Mehrwertsteuer verlangen kann, wenn er das Fahrzeug tatsächlich preiswerter oder gar nicht reparieren lässt.
Zu berücksichtigen ist bei dieser Frage, dass es völlig unbillig wäre, den Schädiger nur deswegen besser zu stellen, weil auf der Seite des Geschädigten zufällig Umstände eintreten, die die Kosten gesenkt haben. Insofern handelt es sich um überobligatorische Aufwendungen auf Seiten des Geschädigten. Er hat einen rechtlichen Anspruch auf Durchführung der Reparatur in einer markengebundenen Fachwerkstatt und kann auch die fiktiven Reparaturkosten danach berechnen (vgl. BGH NJW 2003, 2086) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK