BGH-Urteil zu Lehrerin, die Schülerin als “Möchtegernüberspringerin” und “Pseudo-Hochbegabte” bezeichnet

von Stephan Weinberger

Mit vollem Namen berichtete eine Lehrerin in ihrem Buch über eine ehemalige (Grund-)Schülerin und bezeichnete sie als unreife “Möchtegernüberspringerin” und “Pseudo-Hochbegabte” mit mangelhaften Schreib- und Rechenfähigkeiten. Das minderjährige Mädchen, vertreten durch die Mutter, klagte erfolgreich gegen die Autorin und den Verlag auf Unterlassung der Namensnennung in allen Veröffentlichungen.

Was war passiert?

Ein als hochbegabt eingestuftes Mädchen sollte vorzeitig in die dritte Klasse wechseln. Damit war wiederum die damalige Lehrerin nicht einverstanden und versuchte, sie ohne Einverständnis der Schulleitung wieder in die zweite Klasse zurück zu versetzen. Daraufhin kam es zu einem mehrmonatigen Streit zwischen der Mutter und der Lehrerin.

Die Lehrerin griff den Vorfall vier Jahre später in einem Buch auf. Darin beschrieb sie das Mädchen als unreife “Möchtegernüberspringerin” und “Pseudo-Hochbegabte” mit mangelhaften Schreib- und Rechenfähigkeiten.

Das Landgericht Köln hat den Verlag verurteilt, es zu unterlassen, die erste Auflage des Buches in den Verkehr zu bringen und öffentlich zu verbreiten, wenn die Klägerin darin, wie in dem vorgelegten Buchausdruck geschehen, mit vollständigem Namen oder mit abgekürztem Vornamen und vollem Nachnamen benannt wird. Das Landgericht Köln hat außerdem die Lehrerin verurteilt, es zu unterlassen, die Klägerin in ihrem Buch mit vollständigem Namen oder mit abgekürztem Vornamen und vollem Nachnamen zu benennen, wenn dies wie in dem vorgelegten Buchausdruck dargestellt geschieht.

Auf die Berufung der Lehrerin hat das Oberlandesgericht Köln als Berufungsgericht die Klage insgesamt abgewiesen. Die Berufung der Klägerin hat es zurückgewiesen. Mit der vom Senat zugelassenen Revision verfolgt die Klägerin ihre Klageanträge weiter.

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil (Az ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK