Chmiel Consulting versucht erneut an Geld zu kommen

von Peter Ratzka

Ein Mandant von uns war vor geraumer Zeit offenbar durch den Kollegen Sebastian Wulf (jur-law) abgemahnt worden, weil er zu Lasten der Chmiel Consulting gegen Urheberrechte verstoßen haben sollte, und zwar durch das Angebot eines Titels mit dem Namen „My City Miami“ des Künstlers „C.G. Project feat. EbGb by Carmen Geiss“.

Davon wusste unser Mandant erstmal nichts. Vielmehr meldete sich nach einiger Zeit die Debcon GmbH aus (damals) Witten, deren damaliger Geschäftsführer u.a. der Herr Chmiel war. Geltend gemacht wurden knapp 550,- €.

Nachdem wir gegenüber der Debcon sämtliche Ansprüche zurückwiesen, übernahm die vermutliche Rechteinhaberin Chmiel Consulting die Sache selbst und versuchte bei unserem Mandanten erneut die Durchsetzung vermeintlicher Ansprüche. An dieser Stelle hatten wir darüber bereits berichtet. Der Forderungsbetrag hatte sich, gekoppelt an eine schnelle Zahlung, dabei etwa halbiert.

Nachdem wir darüber berichtet hatten, hatte die Chmiel Consulting ihre Forderung noch einmal untermauert und dabei erstmals die ursprüngliche Abmahnung uns zur Kenntnis gegeben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK