Rezension Zivilrecht: Arbeitsrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension Zivilrecht: Arbeitsrecht

Holbeck / Schwindl, Arbeitsrecht, 12. Auflage, Vahlen 2014

Von Rechtsreferendar Arian Nazari-Khanachayi, LL.M. Eur., Heidelberg

Das Arbeitsrecht ist in den meisten Bundesländern in der Zweiten Juristischen Prüfung Gegenstand des Prüfungsstoffes. Die Besonderheit des Arbeitsrechts besteht dabei vornehmlich darin, dass es nicht in einem Arbeitsrechtsgesetzbuch kodifiziert ist und nicht als ausschließliches Privatrecht angesehen werden sollte, sondern vielmehr in diversen Sondervorschriften geregelt ist, stets einen Rückgriff auf die Vorschriften des BGB erfordert und zugleich durch eine immense Einwirkung des Verfassungs- und supranationalen Rechts determiniert ist. Aus diesem Grunde muss das Arbeitsrecht zwingend systemtisch erlernt werden, um eine arbeitsrechtliche Klausur ansprechend lösen zu können. Vor diesem Hintergrund ist das Werk von RiAG Thomas Holbeck, nebenamtlicher AG-Leiter beim LG Landshut, und RA Ernst Schwindl, Dozent für Arbeitsrecht, besonders zu loben, weil es auf 180 Seiten das Arbeitsrecht mit dem Anspruch präsentiert, die systematische Prüfung der Themenbereiche zu schulen (vgl. Vorwort der Verfasser).

Ausgehend von den arbeitsgerichtlichen Besonderheiten präsentieren die Verfasser in Entsprechung der gedanklichen Abfolge eines Arbeitsverhältnisses zwischen dem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer die einzelnen Vertragsstadien: Vertragsschluss, Vertragsdurchführung und Beendung des Vertrages, wobei auch die haftungsrechtlichen Besonderheiten im Arbeitsrecht berücksichtigt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK