AG Aschaffenburg – Zweigst. Alzenau i Ufr. – hält Versäumnisurteil gegen den VN der VHV aufrecht und verurteilt diesen zur Zahlung restlicher, erfüllungshalber abgetretener Sachverständigenkosten mit lesenswertem Urteil vom 8.7.2015 – 130 C 75/15 -.

von Willi Wacker

Hallo Willi,

aus dem Ruhrgebiet geht es weuter nach Unterfranken. Nachfolgend stellen wir Euch ein lesenswertes Urteil des Amtsgerichts Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken vor. In diesem Fall war es die VHV-Versicherung, die nicht gewillt war, vorgerichtlich den vollständigen Schadensersatz zu leisten. Der Geschädigte hatte den Schadensersatzanspruch auf Erstattung der Sachverständigenkosten erfüllungshalber abgetreten. Insoweit machte der Neugläubiger den Restschadensersatz bei dem örtlich zuständigen AG Aschaffenburg (Zweigst. Alzenau) geltend, allerdings nicht mehr gegenüber der VHV, sondern gegenüber dem Versicherungsnehmer der VHV direkt. Es erging Versäumnisurteil. Dagegen wurde Einspruch eingelegt. Dieser blieb allerdings erfolglos. Lest das Urteil des AG Aschaffenburg – Zweigatelle Alzenau – zu den Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht gegen den VN der VHV Versicherung selbst und gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Amtsgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau i. Ufr. Az.: 130 C 75/15

IM NAMEN DES VOLKES

In dem Rechtsstreit

Dipl.-lng. K. M. aus K.

– Kläger –

Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte I. & P. aus A.

gegen

Herrn K. H. aus S. (Versicherungsnehmer der VHV-Versicherung)

– Beklagter –

Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt L. O. aus B.

wegen Forderung

erlässt das Amtsgericht Aschaffenburg, Zweigstelle Alzenau i. Ufr. durch die Richterin S. auf Grund der mündlichen Verhandlung vom 24.06.2015 folgendes

Endurteil

1. Das Versäumnisurteil vom 24.03.2015 wird aufrechterhalten.

2. Der Beklagte trägt die weiteren Kosten des Verfahrens.

3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Tatbestand

Von der Erstellung des Tatbestandes wird gemäß § 313a I ZPO abgesehen.

Entscheidungsgründe

Das Versäumnisurteil vom 24.03 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK