Notfallmäßige Verhandlung

von Thomas Will

Vor ein paar tagen rief mich abends um 20.30 Uhr ein Bekannter eines potentiellen Neumandanten an. Er befinde sich mit dem Egon Meier in Reha. Und der Egon habe am nächsten Morgen um 9 Uhr eine Verhandlung am Amtsgericht Saarbrücken und brauche deshalb nun einen Verteidiger.

Ich erklärte ihm, dass ich am nächsten Tag keine Zeit hätte und sowieso so kurzfristig ohne Akteneinsicht die Verteidigung nicht übernehmen würde. Wenn die Sache kein Fall der notwendigen Verteidigung sei, müsse der K ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK