Fotoabmahnung: Rechtsanwaltskanzlei Denecke Priess & Partner mahnt jetzt auch für mauritius images GmbH ab

von Jan Gerth

Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei Denecke Priess & Partner bleibt unter den Top- Kanzleien für Bildabmahnungen oder in der Sprache der Abmahner: Kanzlei zum Schutz der Rechte an Bildern im Internet.


Den Vorwurf der Urheberrechtsverletzungen an Bildrechten hat die Kanzlei Denecke Priess & Partner schon für die Firmen Stock4B GmbH , Copyright Services International, Caro Fotoagentur GmbH, W.E.N.N. Ltd., laif Agentur für Photos & Reportagen GmbH und der 55PLUS Medien GmbH verfolgt. Jetzt liegt mir eine Abmahnung der Kanzlei Denecke Priess & Partner in Auftrag der Firma mauritius images GmbH vor.


Dem abgemahnten Websiteninhaber wird die unerlaubte Verwendung von geschütztem Bildmaterial vorgeworfen. Insbesondere wird den Inhabern der Websites vorgeworfen, keine entsprechende Lizenzvereinbarung mit den Bildagenturen abgeschlossen zu haben und daher durch die Verwendung des Bildmaterials ohne Zustimmung der Rechteinhaber eine unzulässige Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachung im Sinne der §§ 16, 19a UrhG begangen zu haben.


Es wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung und Auskunft zur streitgegenständlichen Nutzung gefordert.


Im Schreiben der Kanzlei Denecke Priess & Partner wird Schadensersatz in Höhe von 470,50 € gefordert.


Dieser Schadnesersatz setzt sich zusammen aus Schadensersatz für die Bildnutzung in Höhe von 216,00 €, Kosten für die Internetrecherche in Höhe von 85,00 € und Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 169,50 €.



Der wichtigste Rat:

Handeln Sie nicht überstürzt: Unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bzw. einenFachanwalt für IT-Recht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK