Neu beim HABM: Designschutz für bewegliche 3D-Modelle

Präsentationsvideo des HABM

Bislang konnten Designs nur in Form von statischen jpg-Dateien beim Harmonierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) und beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) hinterlegt werden.

Dreidimensionale Formen musste der Anmelder dabei mit maximal 7 Abbildungen seines zu schützenden Produktdesigns darstellen. Bei komplexen Designs ist das nicht immer möglich und der visuelle Eindruck der zweidimensionalen Abbildungen weicht häufig vom tatsächlichen Eindruck eines dreidimensionalen Designs ab.

Neu: Design von 3D-Modellen schützen

Das HABM bietet nun die Möglichkeit an, 3D-Modelle mittels der drei Standard-Dateiformate OBJ, STL und X3D für geometrische Informationen dreidimensionaler Datenmodelle zu hinterlegen. Der Anmelder kann hierzu bis zu 3 Dateien eines Designs hochladen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK