Der Markt für Kunstfinanzierungen wächst

Der Markt für Kunstfinanzierungen wächst

Der amerikanische Informationsdienst „Skate’s Art Market Research“ veröffentliche diesen Sommer einen vielbeachteten Bericht über Kunstkredite (http://www.skatepress.com/wpcontent/uploads/2015/08/Skates_Global_Art-Loans_Report_July_2015.pdf). Darin gehen die Autoren von einem Marktvolumen für solche Finanzierungen in Höhe von unglaublichen 100 Milliarden Dollar in den nächsten Jahren aus.

Solche Schätzungen basieren zwar hauptsächlich auf Transaktionen, die im amerikanischen Markt für Kunstkredite getätigt wurden. Denn was hierzulande noch als exotische Form der Finanzierung gilt, wird in den USA schon seit langem angeboten. Die Citibank eröffnete ihr Art Advisory und Finance Department bereits im Jahre 1979. Auch das große Auktionshaus Sotheby´s begann bereits vor 25 Jahren mit dem „Art lending“ und ist mittlerweile mit weitem Abstand der Marktführer.

Inzwischen ist der Markt für Kunstfinanzierungen jedoch auch in Europa stark am Wachsen. Neben den Privatbanken einerseits, die meist nur ihren Bestandskunden Kunstkredite anbieten und den großen Auktionshäusern andererseits, welche sich oft vorab ein Verkaufsrecht auf das verpfändete Kunstwerk sichern, gibt es mittlerweile eine Reihe von unabhängigen Nischenanbietern ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK