Was passiert mit dem Bankkonto des anderen Ehegatten bei einer Trennung?

Was passiert mit dem Bankkonto des anderen Ehegatten bei einer Trennung?

Was während des Zusammenlebens kein Problem darstellt und häufige Praxis ist – der eine Ehegatte nimmt auch Verfügungen vom Bankkonto des anderen Ehegatten vor – kann im Falle einer Trennung zu weitreichenden Schwierigkeiten führen.

Wenn die Ehe noch intakt ist und Verfügungen für das gemeinsame Leben vom Konto des „anderen” vorgenommen werden, sind diese in der Regel von einer erteilten Vollmacht umfasst. Bei einer Trennung gilt es zunächst zu beurteilen, was mit dieser Vollmacht über das Konto des anderen passiert. Es treten Fragen auf: Wie lange kann der andere über das Bankguthaben verfügen und was passiert, wenn unberechtigte Verfügungen vorgenommen werden? Gibt es Möglichkeit einer Rückforderung? Wer trägt die Beweislast für eine bestehende Vollmacht?

All diese Fragen stellen sich, wenn sich Eheleute getrennt haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK