Tante verklagt zwölfjährigen Neffen, weil sie bei der Begrüßung durch diesen stürzte

von Stephan Weinberger

Die 54-jährige Jennifer Connell hat am Gericht von Bridgeport (Bundesstaat Connecticut) Klage gegen ihren zwölfjährigen Neffen erhoben, weil er sie bei einer überschwänglichen Begrüßung zu Fall gebracht hatte. Sie forderte 127 000 Dollar (111 000 Euro) Schadenersatz. Nun haben die Geschworenen entschieden.

Bei dem Sturz brach sich die Frau das Handgelenk. Seit dem Vorfall sind mittlerweile etwa viereinhalb Jahre vergangen. Vorausgegangen war dem Treffen eine Einladung des Neffen zu seinem achtem Geburtstag in der Stadt Westport ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK