Elterngeld fürs zweite Kind

Die Berechnung von Elterngeld fürs zweite Kind ist für Eltern, die Elternzeit planen, häufig unklar. Klar ist, dass sich die Höhe des Elterngeldes gem. dem BEEG nach dem Erwerbseinkommen der zwölf Monate vor dem Geburtsmonat des ersten Kindes berechnet. Klar ist den meisten Eltern auch, dass dies auch für die Berechnung des Elterngeldes zweiten Kindes gilt. Da das Einkommen des betreuenden Elternteils, also des Elternteils, der Elternzeit nimmt, maßgeblich ist, stellt sich dann aber nicht nur die Frage nach einer möglichst vorteilhaften Gestaltung der steuerlichen Situation. Fraglich ist auch, ob sich das Elterngeld beim zweiten Kind dann, je nach Geburt, aus dem erhalten Elterngeld und bzw. oder nach Abschluss der Elternzeit erzieltem Einkommen richtet. Die Berechnung hängt im Hinblick auf Regelung des Mutterschutzes vom Zeitpunkt der Schwangerschaft, vorliegend zur Vereinfachung aber vom Zeitpunkt der Geburt des zweiten Kindes ab ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK