Rocker wollten sich nur ein Eis kaufen – Untersuchungshaft und Anklage

von Andreas Stephan

Auch Rocker haben ab und zu Lust auf ein Eis. Dieses Verlangen wurde fünf Bikern in Australien zum Verhängnis. Sie landeten in Untersuchungshaft und wurden angeklagt.

Die Anklage warf den Rockern nicht vor “versucht zu haben, illegal öffentlich Eis zu kaufen”, sondern, sich “illegal zusammengerottet” zu haben. Ein Gesetz in Queensland (Australien) verbietet Mitgliedern einer kriminellen Vereinigung, sich in der Öffentlichkeit mit mehr als zwei Personen zu versammeln. Nun war es nun mal so, dass die fünf Herren lediglich in der – natürlich öffentlichen – Warteschlange einer Eisdiele standen, um sich ein Eis zu kaufen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK