Knipst Du mich, knips’ ich Dich {Populus, Polizei und Personenfeststellung in der Beurteilung des BVerfGs}

von Liz Collet

Die Frage der Fertigung von Fotos von Bürgern durch Polizei wie auch umgekehrt war bereits mehrmals Gegenstand von Beiträgen hier im Blog zu einschlägigen Rechtsfällen und deren Entscheidungen (dazu Links am Ende diesen Beitrags)

Nun hat das Bundesverfassungsgericht einen Beschluss veröffentlicht, nach welchem die Polizei bei Filmaufnahmen von einer Versammlung nicht ohne Weiteres berechtigt ist, die Identität von Versammlungsteilnehmern festzustellen, welche die Polizeikräfte ihrerseits filmen.

Hierzu ergangene verwaltungsgerichtliche Entscheidungen wurden mangels ausreichender Begründung aufgehoben, denn – so das Bundesverwaltungsgericht – die Identitätsfeststellung ist nur bei konkreter Gefahr für ein polizeiliches Schutzgut zulässig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK