Anwaltsgerichtshof NRW zum Nachweis theoretischer Fachanwaltskenntnisse bei Behinderung

von Liz Collet

Die Verleihung einer Fachanwaltsbezeichnung setzt (u.a.) voraus, dass der Rechtsanwalt den Erwerb besonderer theoretischer Kenntnisse im Fachgebiet nachweist.

Ein aktuell entschiedener Fall ist lesens- und bemerkenswert, weil er sich nicht nur mit der Frage etwaiger Ausnahmen bei körperlichen Handicaps eines Antragstellers für eine Fachanwaltsbezeichnung befasst, welche der Antragsteller für sich reklamiert. Dass er die Ausnahme für sich beansprucht, weil er ausserstande sei, am Lehrgang teilzunehmen und die Klausuren abzulegen, wirft die Frage auf, warum er zu dieser ausserstande sein will, nachdem er doch wohl Examina abgelegt haben wird, die für die Anwaltstätigkeit generell Voraussetzung waren. Leider geben insoweit die Informationen der Justiz NRW keinen Aufschluss in der Sachverhaltsmitteilung, ob die gesundheitlichen Einschränkungen u.U. erst in der Zeit nach Ablegen der Examina und vor dem Antrag auf Fachanwaltsbezeichnung aufgetreten wären.

Unabhängig davon ist die Entscheidung interessant, weil sie Mängel sowohl der ganz allgemein erforderlichen Kenntnisse eines Anwalts zu Fragen der Darlegungs- und Beweislastgrundsätze im Prozess einerseits und eine stattdessen eigentümliche Auswahl der Nachweise für vermeintlich vorhandene Fachkenntnisse des Fachgebietes decouvriert. Auch diese stehen – wenn auch nicht formale Antragsvoraussetzungen für die Fachwanwaltsbezeichnung, aber doch in generell fachlicher Hinsicht anwaltlicher Kompetenz – in Widerspruch zu dem, was dann erst recht als “besondere” theoretische Kenntnisse in den Fachgebieten verstanden werden mag, in denen der Anwalt tätig ist. Und für welche er eine Fachanwaltsbezeichnung beansprucht, die ihrerseits wiederum als “Reklame” im Wettbewerb um Mandate (und vielleicht auch für weitere seiner Veröffentlichungen?) besondere und für das rechtssuchende Publikum bessere Fachkompetenz darstellen soll ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK