Facebook Gewinnspiel erstellen - das gilt es zu beachten

von JuraRat Redaktion

Dank seiner großen Reichweite ist das soziale Netzwerk Facebook nicht nur für Privatpersonen interessant um Neuigkeiten von Freunden angezeigt zu bekommen. Auch fast jedes Unternehmen setzt auf eine eigene Seite in dem Netzwerk um neue Kunden zu generieren und um Bestandskunden mit Informationen zu versorgen. Eine der einfachsten und schnellsten Methoden um auf den eigenen Content hinzuweisen stellt dabei die Bereitstellung eines Gewinnspiels dar.

Welche Arten von Gewinnspielen gibt es auf Facebook?

Grundsätzlich bieten Unternehmen zwei Arten von Gewinnspektren an: zum einen werden gezielt Produkte der eigenen Marke in dem Gewinntopf angeboten, zum anderen werden von Unternehmen Fremdprodukte verlost. Gerade Dienstleister ohne Möglichkeit eigener Warenherstellung greifen hierauf zurück.

Seit einer umfangreichen Reform der Richtlinien für Promotion erlaubt es Facebook nun auch, neben der Verbreitung von Gewinnspiel Apps selbst, dass Anbieter ihre Gewinnspiele in der sogenannten Timeline anbieten. Somit erhöht sich die Reichweite erheblich, da nun alle Nutzer, die beispielsweise mit einer Fanseite eines Unternehmens verbunden sind, direkt über das Gewinnspiel informiert werden und eine Teilnahme wiederrum allen eigenen Freunden mitgeteilt werden kann. Solange dies über die Nutzungseinstellungen möglich ist.

Unterschiede zwischen Gewinnspielen in einer App und in der Timeline

Während bei Verlosungen innerhalb einer Gewinnspiel App der Teilnehmer im Regelfall über die Beantwortung einer oder mehrerer Fragen teilnimmt, so ergeben sich mit der Neugestaltung der Nutzungsrichtlinien zahlreiche neue Teilnahmemöglichkeiten, die nicht mehr nur auf das Wissen oder der persönlichen Datenfreigabe basieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK