Bundesregierung: Reformationsjubiläum 2017 – Gemeinsam feiern, was einst spaltete

von Dr. Georg Neureither

Die Vorbereitungen zum Reformationsjubiläum 2017 laufen auf Hochtouren. „Weltoffen und in ökumenischer Verbundenheit“ soll das Jubiläumsjahr gefeiert werden. Dies erklärte Kulturstaatsministerin Grütters auf der 13. Jahrestagung des beratenden Kuratoriums.

„Die öffentliche Aufmerksamkeit nimmt spürbar zu“, heißt es der Erklärung des Kuratoriums zu seiner Tagung in Nürnberg. National und international wachse das Interesse an der geistlichen Dimension des Reformationsjubiläums. Auch die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit den historischen Aspekten der Reformation sowie ihren enormen politischen, sozialen und kulturellen Auswirkungen nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, nehme zu.

Das Kuratorium des Reformationsjubiläums 2017 beschließt grundlegende Angelegenheiten bei der Vorbereitung und Gestaltung des Jubiläumsjahres. Unter Vorsitz des EKD-Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm tagt das Gremium einmal im Jahr. Kulturstaatsministerin Grütters ist stellvertretende Vorsitzende. Mitglieder sind unter anderem der Bund, die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz und die Lutherstadt Wittenberg. Von kirchlicher Seite sind die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Union Evangelischer Kirchen (UEK) und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELK) sowie die entsprechenden Landeskirchen vertreten.

Staatliche und kirchliche Partner bündeln Kräfte

Auch Kulturstaatsministerin Grütters sieht die Vorbereitungen für das Reformationsjubiläum 2017 auf einem guten Weg. „Unser Anliegen, viele Bürgerinnen und Bürger – ganz unabhängig von ihren weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen – zur Beteiligung an der Lutherdekade und dem Jubiläum zu bewegen, spornt alle Institutionen für die verbleibenden Monaten an, ihre Anstrengungen noch weiter zu verstärken“, sagte sie nach der Tagung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK