Selbstleseverfahren, Band 130

von Mirko Laudon

Immer wieder sonntags: Unsere Lesetipps der vergangenen Woche im Selbstleseverfahren Foto: PlaceIt.net

Angebliches Opfer im NSU-Prozess: Das doppelte Attest
Vertrauliche NSU-Akten auf Kölner Bürgersteig gefunden
Wie Staatsanwälte Winterkorn gleich zweimal foulten
Noch ein Verdacht
Wo die deutsche Justiz an ihre Grenzen stößt
Absurdes Spektakel um den Tod
Die verlorene Ehre des Jörg Kachelmann
Anwalt erfindet Urteil für ner­vigen Man ...

Zum vollständigen Artikel


  • Vertrauliche NSU-Akten auf Kölner Bürgersteig gefunden

    welt.de - 39 Leser, 3 Tweets - Eine CD liegt auf dem Gehweg: Eigentlich nicht schlimm - solange keine vertraulichen Daten über die Ermittlungen zu einem laufenden Serienmordfall darauf sind. Ein peinlicher Vorfall im NSU-Prozess.

  • Angebliches Opfer im NSU-Prozess: Das doppelte Attest

    spiegel.de - 51 Leser, 58 Tweets - Mehr als 230 Verhandlungstage saß im NSU-Prozess ein Anwalt, der ein Opfer vertrat, das wohl gar nicht existiert. Es gab Hinweise, dass hier etwas nicht stimmte. Warum wurden sie nicht erkannt?

  • Martin Winterkorn: Ex-VW-Chef könnte Schmerzensgeld fordern - manager magazin

    manager-magazin.de - 16 Leser, 22 Tweets - "Ermittlungen gegen Ex-Volkswagen-Chef Winterkorn" - wenn das keine Nachricht ist. Am Montag brachten nahezu alle relevanten Medien diese Meldung. Auch manager magazin online berichtete, mit Verweis auf eine Pressemitteilung, in der die Sta...

  • Noch ein Verdacht - Das letzte Wort

    blogs.faz.net - 32 Leser, 11 Tweets - Im Umgang mit Großkonzernen sind Staatsanwälte nicht zimperlich. Umso mehr wundert das behutsame Vorgehen der Braunschweiger Justiz im Fall VW. Dass der Ko

  • Absurdes Spektakel um den Tod

    zeit.de - 60 Leser, 27 Tweets - Bald soll der Bundestag über vier Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe abstimmen. Für Patienten, Ärzte und Bürger könnte es jetzt wirklich ernst werden. Die Rechtskolumne

  • Urteil gegen "Bild": Die verlorene Ehre des Jörg Kachelmann

    spiegel.de - 99 Leser, 193 Tweets - Der Springer-Konzern soll eine Rekordentschädigung an Jörg Kachelmann zahlen - gut so. Kachelmanns Verletzungen werden davon zwar nicht heilen. Boulevardmedien aber werden nun vorsichtiger sein, bevor sie Verleumdungskampagnen starten.

  • Weil der Mandant zu sehr nervte: Anwalt erfindet Urteil

    lto.de - 88 Leser, 22 Tweets - Weil die Nachfragen seines Mandanten ihm auf die Nerven gingen, hat ein Anwalt ihm ein selbst geschriebenes Urteil geschickt. Doch das ist Urkundenfälschung.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK