WDVS: Keine zu dünne Dämmplatten aufeinanderkleben!

WDVS: Keine zu dünne Dämmplatten aufeinanderkleben!

Kurzmeldung

LG Stuttgart, Urt. v. 12.6.2015 – 24 O 521/13

Bei einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) dürfen zweilagige Verklebungen nur hergestellt werden, wenn die Stärke einer Lage mindestens 60 mm beträgt. Es verstößt gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik, Dämmplatten mit einer Stärke von 20 mm aufeinanderzukleben. Das entschied das Landgericht Stuttgart in einer erstinstanzlichen Bausache nach Anhörung des gerichtlich bestellten Gutachters (LG Stuttgart v. 12.6.2015 – 24 O 521/13). Allgemein anerkannt sind Regeln der Technik dann, „wenn sie der Richtigkeitsüberzeugung der vorherrschenden Ansicht der technischen Fachleute entsprechen und darüber hinaus in der Praxis erprobt und bewährt sind“. Diese Praxisbewährung fehlt bei einem zweilagigen Aufbau mit derartig dünnen Dämmplatten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK