Expertenrunde diskutiert das Thema Familienunternehmen

Peter Polak, Eugen Strimitzer, Burkhart List, Theresa Ludwiger-List, Silvia Parik, Jakob Molzbichler

Experten diskutieren über die Kunst Familienunternehmen erfolgreich über Generationen zu führen und zu erhalten.

Letzten Mittwoch fand auf Einladung von Ward Howell International, KPMG und der Wiener Wirtschaftskanzlei Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte ein Informationsabend zum Thema „Family Business“ statt.

Rund 54% der österreichischen Unternehmen (Einzelunternehmen ausgenommen) sind Familienunternehmen. Nur 3% der familiengeführten Betriebe weltweit bestehen länger als drei Generationen. Die Gründe dafür sind meist strategischer, finanzieller oder persönlicher Natur und damit so mannigfaltig, wie die Branchen in denen Familienunternehmen tätig sind.

Dem Zusammenspiel von persönlichen, emotionalen, familiären, betriebswirtschaftlichen, finanziellen, rechtlichen und steuerlichen Fragen und Gegebenheiten, und damit der Frage „Wie kann eine geordnete Unternehmensübergabe funktionieren und wo sind die Stolpersteine?“ gingen die Vortragenden Mag. Silvia Parik (Ward Howell), Mag. Jakob Molzbichler (Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte) und Dr. Eugen Strimitzer (KPMG) auf den Grund ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK