Datenklau per Handy-App

Datenklau per Handy-App

Von Lea Neuhaus, 30. September 2015

Viele Handy-Besitzer denken, dass ihre Fotos auf ihren Handys sicher sind. Das Smartphone ist für viele das neue Fotoalbum, nur einsehbar für den, der das Handy gerade in der Hand hält. Auch wichtige Kontakte, Standorte und sogar Passwörter werden in Handys gespeichert. Warum auch nicht? Immerhin sind viele Smartphones mit Passwörtern gesichert, die nur ihr Besitzer kennt.

Doch genügt das wirklich, um uns einen ausreichenden Schutz zu bieten? Oder sind die vielen persönlichen Daten, die wir für so sicher halten, es vielleicht gar nicht?

Stern.de machte den Test und erstellte mit Hilfe von IT-Sicherheitsexperten zwei kostenlose Veranstaltungs-Apps, die jeder frei herunterladen konnte. Der Haken: die Apps verlangten bei der Installation einen Zugriff auf den Handyspeicher.

Keine Seltenheit übrigens. Besonders kostenlose Apps räumen sich oft ungeahnte Zugriffe ein. Auch die beliebte App Whatsapp hat einen ungehinderten Zugriff auf die Fotos seiner Nutzer. Klar, werden einige sagen, sonst könnte man sie ja nicht mit dem Nachrichtenprogramm verschicken. Was viele jedoch nicht wissen: Wer Whatsapp nutzt, überträgt alle Rechte an seinen Statusmeldungen an das Unternehmen. Dies geschieht über die AGB, denen für eine erfolgreiche Installation zugestimmt werden muss. Jeder Whatsapp-Nutzer stimmt damit jedoch zugleich auch zu, dass Whatsapp das Profilbild eines jeden Users weiterverbreiten darf, sogar zu kommerziellen Zwecken.

Über die AGB funktionierte es auch mit der Stern.de App. Wer hier zustimmte, gab alle Fotos frei, die auf dem Smartphone gespeichert waren. In nur zwei Wochen sammelte das Testteam auf diese Weise 1964 Fotos von 47 verschiedenen Smartphone-Nutzern aus Köln und München. Neben Fotos verschickte die App aber auch den Standort der Nutzer, was es Stern ermöglichte, diese sogar Zuhause ausfindig zu machen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK