Der Antrag auf Teilzeittätigkeit in der Elternzeit

Arbeitnehmer haben das Recht, während ihrer Elternzeit eine Teilzeittätigkeit zu verlangen (§ 15 Abs. 5 BEEG), soweit

der Arbeitgeber mehr als 15 Arbeitnehmer (ohne Auszubildende) beschäftigt, das Arbeitsverhältnis bereits länger als sechs Monate besteht,die vertraglich vereinbarte regelmäßige Arbeitszeit für mindestens zwei Monate auf einen Umfang von nicht weniger als fünfzehn und nicht mehr als dreißig Wochenstunden im Durchschnitt des Monats verringert werden soll,dem Anspruch keine dringenden betriebliche Gründe entgegenstehen und der Antrag rechtzeitig gestellt wurde (siehe unten).

Neuerungen im BEEG

Die obenstehende Regelung ist gegenüber der bisherigen Regelung nahezu unverändert mit der Ausnahme, dass zum Umfang der Teilzeit in der Elternzeit nunmehr klargestellt worden ist, dass sich die Fünfzehn- bis Dreißig-Wochenstunden auf den Monatsdurchschnitt beziehen.

Wie bisher muss der Antrag auf Teilzeittätigkeit in der Elternzeit den Beginn und den Umfang der verringerten Arbeitszeit enthalten. Optional kann der Arbeitnehmer die gewünschte Verteilung der verringerten Arbeitszeit angeben.

Für die Frist zur Antragstellung auf Teilzeittätigkeit in der Elternzeit gelten wiederum unterschiedliche Regelungen je nachdem, ob der Arbeitnehmer die Teilzeittätigkeit für den Zeitraum bis zum vollendeten 3. Lebensjahr des Kindes wünscht (sieben Wochen vor Beginn der Teilzeittätigkeit), oder für den Zeitraum zwischen dem 3. Geburtstag und dem vollendeten 8. Lebensjahr des Kindes (dreizehn Wochen).

Beabsichtigt der Arbeitgeber, den Antrag auf Teilzeittätigkeit und/oder den Arbeitszeitverteilwunsch abzulehnen, muss er dies schriftlich und, anders als bisher, innerhalb eines neu geregelten Fristenregimes tun. Ansonsten sieht die neue Fassung des § 15 Abs. 7 BEEG vor, dass die Zustimmung des Arbeitgebers als erteilt gilt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK