eBay Bilderklau: Tool + Rechtstipps bei Foto-Diebstahl

von Niklas Plutte

Über Onlinetools lässt sich heute auf leichte Weise ermitteln, ob und wo Dritte Produktbilder bei eBay übernommen haben. Wir geben Tipps, wie man in Fällen von Bilderklau die Beweise sichert und Urheberrechtsverletzungen wirksam verfolgt.

Übernahme von Fotos bei eBay ist verboten

Wer Zeit, Geld und Mühen in die Entwicklung attraktiver Produktfotos investiert, stellt mitunter fest, dass seine Bilder plötzlich auch in fremden eBay-Auktionen auftauchen. Die ungefragte Übernahme fremder Fotos in eBay-Auktionen ist natürlich verboten – sowohl für private als auch gewerbliche Verkäufer.

Tool zur Ermittlung von Bilderklau bei eBay

Die Firma Anticopy GmbH hat ein Onlinetool entwickelt, mit dessen Hilfe potentielle Fälle von Bilderklau bei eBay ganz einfach ermittelt werden können. Probieren Sie es aus.

Geben Sie hier Ihren eBay-Namen (Account) ein. Das Tool ermittelt sofort, wer für welche Auktionen Ihr Bildmaterial nutzt:

Sofern Sie mehrere ebay-Accounts haben oder aus anderen Gründen bestimmte ebay-Accounts vom Suchlauf ausschließen wollen, geben Sie hier die entsprechenden ebay-Namen ein:

Weiteren eBay-Namen ausschliessen

Rechtstipps zur Verfolgung von Foto-Urheberrechtsverletzungen

Haben Sie eine unerlaubte Übernahme Ihrer Fotos festgestellt? Beachten Sie bei der Verfolgung ihrer Rechte die nachfolgenden Rechtstipps.

1. Urheberrechtliche Schutzfähigkeit?

Die Qualität Ihrer Fotos mag der Grund gewesen sein, warum sie von der Konkurrenz übernommen wurden. Urheberrechtlich kommt es auf die Bildqualität jedoch nicht an. Lichtbilder sind nach § 72 Abs. 1 UrhG genauso urheberrechtlich geschützt wie sog. Lichtbildwerke. Im Gegensatz zu Texten bedarf es keiner Schöpfungshöhe, so dass auch einfache Schnappschüsse, Produktfotos urheberrechtlich geschützt sind.

2 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK