Haben Tiere Urheberrechte? – Erklärung am Beispiel eines Affen-Selfie

von Karsten Gulden

Tiere und Urheberrecht?! Ein Affe schiesst ein Selfie und erlangt dadurch Weltruhm. Wer ist nun der Urheber? Der Affe oder der Fotograf, dessen Fotoapparat der Affe verwendet hat?

Peta hat nun Klage eingereicht – Klage auf Feststellung, dass der Affe der Urheber des Bildes sei. Wäre das in Deutschland denkbar?

Eine Erklärung am Beispiel des Selbstporträts des sechsjährigen Makaken Naruto, dem Affen und dem Fotografen David Slater.

Ist der Affe Urheber des Bildes?

Selfies sind als einfache Schnappschüsse lediglich als Lichtbilder gemäß § 72 UrhG einzustufen. Denn es erfordert – anders als ein Lichtbildwerk gem. § 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG – keine künstlerische Gestaltungkraft und ist durch keine inhaltliche Aussage geprägt. Nach § 72 Abs.1 UrhG sind die Vorschriften für Lichtbildwerke jedoch entsprechend anzuwenden.

Gem. § 15 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. §19 a UrhG steht das Recht der Veröffentlichung dem Urheber zu. Es stellt sich folglich die Frage, wer Urheber im vorliegenden Fall ist. Nach § 7 UrhG muss ein Urheber Schöpfer des eigenen Werkes sein. Gem. § 2 Abs. 2 UrhG, schütz das Gesetz Werke, die eine persönliche geistige Schöpfung darstellen.

Keine persönliche geistige Schöpfung

Auch in entsprechender Anwendung der Vorschriften wird man beim Affen bereits an diesem Wortlaut scheitern. Denn die Rede ist von einer persönlichen, geistigen Schöpfung. Die Schöpfung ist das Ergebnis eines Denkprozesses, wozu nur ein Mensch in der Lage ist (sein soll). Ebenso wenig wie Maschinen, können Tiere eine solche schöpferische Leistung im Sinne des deutschen Urheberrechtsgesetzes erbringen

Zwischenergebnis:

Damit kann der Affe keine Rechte nach deutschem Urheberrecht geltend machen. Eine persönliche, geistige Schöpfung ist nach einstimmiger Ansicht nur dem Menschen vorbestimmt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK