Das Gewerberegistrat spricht doch mit Anwälten?

Trotz ausdrücklicher Bekundung, nur mit Geprellten Kunden zu korrespondieren, lässt sich die GES Registrat GmbH nun doch herab, mich als Anwalt meines Mandanten anzuschreiben:

Wir kommen zurück auf die vorbezeichnete Angelegenheit. Wie Sie bereits wissen, sind wir der überzeugten Ansicht, dass zwischen uns und Ihrer Mandantschaft ein kostenpflichtiger Vertrag … zustande gekommen ist …

So, so. Und weil man von seiner überzeugten Ansicht auch selbst so überzeugt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK