OLG Frankfurt a.M.: Zur Verletzungshandlung des Verbreitens eines Computerprogramms

23.09.15

DruckenVorlesen

Ein Computerprogramm ist bereits dann unerlaubt verbreitet iSd. § 69c Nr.3 UrhG, wenn das Bewerben zu dessen Erwerb anregt (OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 11.08.2015 - A.: 11 U 94/13).

Es ging bei der vorliegenden Auseinandersetzung um ein Computerprogramm und um die Frage, wann ein unerlaubtes Verbreiten einer Software iSv. § 69c Nr.3 UrhG vorliegt.

Die Beklagte hatte nämlich auf ihrer Webseite einen Testzugang angeboten, jedoch d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK