Augenschein und Sachverstand, oder wie man geschickt Zeit spart

Erstaunlich, wozu Juristen bisweilen in der Lage sind: Ein paar Fotos angesehen und schon sind sie Herr der Lage und können Ausmaß und Tragweite baulicher Maßnahmen – selbstverständlich einschließlich belastbarer Kostenschätzung – in entscheidungsrelevantem Umfang abschätzen. Wozu sich also noch einen persönlichen Eindruck verschaffen? Und wer dabei geschickt vorgeht, der spart darüber hinaus Zeit für eine mündliche Verhandlung, indem er auf die Kooperationsbereitschaft der Anwälte setzt, eine Entscheidung ohne Verhandlung anregt und sich dann, wenn der Anwalt zustimmt, darauf beruft, ein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK