Die Wohnungseigentümergemeinschaft als Verbraucher?

Der 8. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat sich in drei Fällen dafür ausgesprochen, dass eine Wohnungseigentümergemeinschaft als "Verbraucher" anzusehen ist.

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft ist weder eine natürliche Person noch mag man sie als Unternehmer einordnen. Bisher war offen, wie eine Wohnungseigentümergemeinschaft einzustufen ist. Diese Frage ist von praktischer Relevanz. Viele gesetzliche Regelungen gelten ausschließlich für Verbraucher beziehungsweise enthalten verschärfte Regelungen, wenn es sich um ein Geschäft mit einem Verbraucher handelt. Insbesondere bei Allge­meinen Geschäftsbedingungen sind viele Klauseln gegenüber Verbrauchern unwirksam, die im Rechtsverhältnis zu einem Unternehmen wirksam sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK