Bleaching, das nach Wurzelbehandlung verdunkelte Zähne wieder aufhellen soll, ist umsatzsteuerfrei: BFH 19-03-2015

Zahnaufhellungen (Bleachings), die ein Zahnarzt vornimmt, um bei einer Wurzelbehandlung verdunkelte Zähne wieder aufzuhellen, sind nicht umsatzsteuerpflichtig gemäß § 4 Nr. 14 UStG (BFH, Urteil vom 19.3.2015 - V R 60/14).

Der Fall

Eine Zahnarztpraxis führte bei Patienten Wurzelkanalbehandlungen durch, wodurch sich die Zähne verdunkelten. Diese Zähne wurden anschließend aufgehellt (gebleacht). Das Finanzamt sah dies als umsatzsteuerpflichtig an. Das Finanzgericht sah dies anders und gab der Zahnarztpraxis Recht.

Die Entscheidung

Der BFH stellte klar, dass als (umsatzsteuerfreie) Heilbehandlungen auch solche (an sich rein ästhetischen und damit umsatzsteuerpflichtigen) Behandlungen gelten, die erst als Folge einer medizinisch indizierten Behandlung erforderlich werden (als Leistungen zur Wiederherstellung der menschlichen Gesundheit) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK