Trick: Mit dem Urheberrecht Hasspostings auf Facebook entfernen lassen

von Karsten Gulden

Hasspostings auf Facebook lassen sich mit Hilfe des Urheberrechts entfernen, wenn die Postings Bilder enthalten.

Facebook entfernt Hassbotschaften, Hatespeech, fremdenfeindliche Äußerungen und Hassreden sehr selten. Kein Verstoß gegen die Gemeinschaftsstandards heißt es dann. Anders sieht dies aus, wenn der blanke Busen zu sehen ist. Nun findet man in den meisten Hassbotschaften keine blanken Busen, wohl aber sehr oft Bilder zur Untermalung der Hassbotschaft. Diese Bilder sind im Zweifel immer urheberrechtlich geschützt. In Deutschland sind die Anforderungen an den urheberrechtlichen Schutz eines Bildes sehr gering. Mit anderen Worten: Nahezu jedes noch so schlechte Bild genießt den Schutz des Urheberrechts. Und das Urheberrecht spielt in den Gemeinschaftsstandards von Facebook eine überragende Rolle ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK